Diese Webseite nutzt Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer

ESF-Förderprojekt "Automatisierte, effektive Kennfeldoptimierung im Strömungsbereich für Turbinen und Verdichter"

Dynardo entwickelt mit Fördermitteln aus dem europäischen Sozialfonds (Projektnummer 2016 INP 0064) ein neues Modul zur Analyse von hoch-dimensionale Aufgabenstellungen mit mehr als 3 Zielgrößen, die insbesondere im Strömungsbereich bei der Auslegung von n-Kennfeldern auftreten.

ESF-Projekturkunde

Projekt Poster

Sächsisch – Thüringisches Verbundvorhaben zur Vorhersageverbesserung und Risikominimierung bei der Erschließung tiefer petrothermaler Energiequellen (PethEr – Erschließung tiefer petrothermaler Energiequellen)

Teilthema: Berücksichtigung des Selbststützeffektes und von Stützkorn bei der numerischen Simulation von Enhanced Geothermal Systems (EGS) zur Erschließung petrothermaler Energiequellen

Die erfolgreiche Nutzung petrothermaler Energiequellen in Enhanced Geothermal Systems (EGS) hängt stark von der Durchlässigkeit des generierten Risssystems ab. Dazu sind über die gesamte Lebensdauer des EGS ausreichend hohe Rissdurchlässigkeiten erforderlich. Einerseits werden Scherrisse durch den sogenannten Selbststützeffekt offen gehalten. Andererseits kann die Verwendung von Stützkorn gezielt die Rissdurchströmung dauerhaft verbessern. Ziel des Teilvorhabens ist, sowohl den Selbststützeffekt als auch das Stützkorn in numerischen Simulationen von EGS abzubilden. Damit wird die Vorhersagegenauigkeit der Simulationen verbessert und das Risiko bei der Erschließung tiefer geothermaler Energiequellen wesentlich reduziert.

Projekturkunde