Zuverlässigkeitsanalyse

Die Zuverlässigkeitsanalyse in optiSLang stellt leistungsfähige numerische Algorithmen zur Bestimmung kleiner Überschreitungswahrscheinlichkeiten. Nach einer Robustheitsbewertung kann damit der empfohlene finale Nachweis solcher Ausfallwahrscheinlichkeiten erfolgen.

Best Practice

  • Robustheitsbewertung zur Schätzung von Überschreitungswahrscheinlichkeiten und zur Identifikation der wichtigen Zufallsvariablen als Grundlage zur Auswahl geeigneter Verfahren der Zuverlässigkeitsanalyse
  • Definition einer oder mehrerer Versagensmechanismen mittels Grenzzustandsfunktionen
  • Empfehlung der Absicherung kleiner Wahrscheinlichkeiten mit zwei alternativen Algorithmen der Zuverlässigkeitsanalyse

Methoden

  • First Order Reliability Method (FORM) und Importance Sampling (ISPUD) bei kontinuierlich differenzierbaren Grenzzustandsfunktionen
  • Directional Sampling und Adaptive Sampling (AS) bei wenigen Zufallsvariablen, multiplen Versagensmechanismen und kleiner Ausfallwahrscheinlichkeit
  • Adaptive Response Surface Methoden (ARSM) als effizienteste Strategie für weniger als 20 Zufallsvariablen

Ergebnisauswertung & Visualisierung

  • Histogramme
  • 2D/3D Anthill Plots
  • History Plots
  • Überschreitungswahrscheinlichkeiten

Distributoren

optiSLang wird weltweit vertrieben. Hier finden Sie die Liste unserer Distributoren.

zu den Distributoren

Ihr Ansprechpartner

Dr.-Ing. Johannes Will

Fon: +49 (0) 3643 9008-30
Fax: +49 (0) 3643 9008-39

Kontakt per Mail