Methoden der CAE-basierten Robust Design Optimierung (RDO)

Ein Ziel der CAE-basierten Optimierung im virtuellen Prototyping ist das Erreichen von optimalen Produkteigenschaften bei minimalem Ressourcen-Verbrauch. Dabei werden Designs bis an die Grenzen der tolerierbaren Beanspruchungen und Verformungen gebracht. Das kann ein sensitives Produktverhalten gegenüber streuenden Material- und Geometrieeigenschaften oder variierenden Umweltbedingungen zur Folge haben. Zur Analyse und Quantifizierung dieser Unsicherheiten im Entwicklungsprozess können Methoden der Robust Design Optimierung (RDO) angewendet werden:

Als abschließenden Schritt werden mit einer Zuverlässigkeitsanalyse kleine Ausfallwahrscheinlichkeiten nach der Durchführung einer Robustheitsbewertung oder Robust Design Optimierung (RDO) geprüft.

In Bezug auf das Verfahren der Modellkalibrierung, auch Modelupdate genannt, werden mit Hilfe der Sensitivitätsanalyse die bestmöglichen Parameter eines CAE-Modells für die Kalibrierung mit den Testergebnissen identifiziert.