Robust Design Optimierung (RDO) in der virtuellen Produktentwicklung

Welchen Vorteil hätten Sie, wenn Sie wüssten, in welchem Maße Sie mit Ihrer Produktentwicklung an ein gesichertes wirtschaftliches Optimum herankommen? Wie robust ist Ihr Design tatsächlich?

Mit optiSLang führen Sie CAE-basierte Sensitivitätsanalysen, multidisziplinäre Optimierungen, Robustheitsbewertungen und Zuverlässigkeitsanalysen durch und können somit:

  • Risiken quantifizieren
  • Optimierungspotentiale identifizieren
  • Produkteigenschaften verbessern
  • Resourceneffizenz sichern
  • Entwicklungszeiten verringern


optiSLang identifiziert automatisch die relevanten Eingangs- und Ausgangsparameter und quantifiziert die Prognosefähigkeit mit Hilfe des Coefficient of Prognosis (CoP) und des Metamodel of Optimal Prognosis (MOP). Die Prognosefähigkeit ist der Schlüssel zu einer effizienten Optimierung und realisiert eine „no run too much“- Philosophie, mit der Solver-Aufrufe minimiert werden können. Mit optiSLang ist es somit möglich, auch komplexe Optimierungsaufgaben mit vielen Variablen, streuenden Eingangsgrößen oder nicht-linearem Systemverhalten zu lösen. Ein Best-Practice-Management wählt automatisch die geeigneten Optimierungsalgorithmen, wie z.B. Gradientenverfahren, Genetische Algorithmen, Evolutionsstrategien oder Adaptive-Response-Surface-Methoden. Dabei lassen sich alle Verfahren der Optimierung und der stochastischen Analyse je nach Aufgabenstellung miteinander kombinieren. Mit optiSLang können Sie die Möglichkeiten der parametrischen Optimierung voll ausschöpfen und Ihre virtuelle Produktentwicklung beschleunigen.

Infografik RDO

Methoden

optiSLang bietet effiziente Methoden der Robust Design Optimierung zur Lösung Ihrer Aufgabenstellungen im CAE-Bereich:


Sensitivitätsanalysemultidisziplinäre OptimierungParameteridentifikationMehrzieloptimierungRobustheitsbewertungZuverlässigkeitsanalyseRobust Design OptimierungZufallsfelder

Integration externer CAE-Prozesse

Simulationsprozesse aus beliebigen Solvern (ANSYS, MATLAB, Excel, Python ...) oder Pre- und Postprozessoren können mittels grafischer Editoren über ASCII-Dateien angeschlossen und einer parametrischen Sensitivitätsstudie, Optimierung bzw. stochastischen Analyse zugänglich gemacht werden.

mehr Infos

 

 

Allgemeine Features

  • verständliche Systematik
  • minimaler Aufwand bei der Konfiguration
  • einfache Prozess-Implementierung
  • state-of-the-art Algorithmen
  • gezielte, individuelle Definitionen von Leistungsgrenzen
  • schnelle Parametrisierung
  • einfache Definition von Randbedingungen und Zielen

Aktuelle Version 5.1.1

  • Verbesserte Start- und Neustartfunktionen
  • Darstellung von Slot- und Eingabewerten, Variablen und Antwortgrößen zur Solver-Integration
  • Reevaluation Wizard für die Verarbeitung von bereits erstellten Daten ohne erneutem Solver-Aufruf
  • Solver Wizard für die einfache und schnelle Generierung von Workflows, Dateneingabe, Datenausgabe und Prozess-Ketten
  • Directional Sampling für Zuverlässigkeitsanalysen, auch parallel ausführbar
  • Schnittstellen für Ein- und Ausgabewerte ermöglichen schnelle Visualisierung von Einfach- oder Mehrfachvektoren, Signalen, Matrizen und/oder Skalarwerten
  • Mehrere Ausgabewerte können mit Hilfe der Extraction Tool Kit (ETK) Schnittstelle analysiert werden
  • Verarbeitung von z.B. Vektor-Parametern, Signalen oder Matrizen aus gängigen Formaten, u.a. *.rst oder *.txt via ETK Schnittstelle

ChangeLog

Anwendungsbeispiele

ANSYS optiSLang

Software on Demand / Lizenzen für Universitäten

optiSLang ist auch als Software on Demand in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich. Dieser Service ermöglicht die bedarfsgerechte und abrechnungsgenaue Nutzung mit der jeweils aktuellsten Softwareversion. Für weiter Informationen wenden Sie sich bitte an unseren Support.

Nutzen Sie die Optimierung und stochastische Analyse mittels optiSLang als Bestandteil Ihrer Lehre und Forschung. Wir räumen Ihnen Sonderkonditionen ein!

Distributoren

optiSLang wird weltweit vertrieben. Hier finden Sie die Liste unserer Distributoren.

zu den Distributoren

Ihr Ansprechpartner

Dr.-Ing. Johannes Will

Fon: +49 (0) 3643 9008-30
Fax: +49 (0) 3643 9008-39

Kontakt per Mail