Schulungen

Veranstaltungen

01.-03.06.2016 in Dolní Morava, Tschechische Republik

Konferenz für numerische Simulation

06.-08.06.2016 in Würzburg

Fachkonferenz für technische Aspekte beim Design und Einsatz moderner Steckverbinder

07.-08.06.2016 in München

Computer-aided engineering conference in the automotive industry.

12.-15.06.2016 in Linz

Challenges in Forming High-Strength Sheets

16.6.2016 in Winterthur

Fachkonferenz zur numerischen Simulation

Aktuelles

Bibliothek RDO Journal Weimarer Optimierungs- und...

Die Dynardo GmbH und ANSYS geben bekannt, dass Dynardos optiSLang –...

Release note optiSLang 5.0.0 mehr Infos über optiSLang 5 mehr Infos...

Release Note 3.2.0 mehr Infos über SoS 3

Bibliothek

Schulungen

06.-08.06.2016 in Weimar

09.06.2016 in Wien
10.08.2016 in Lein.-Echt.
07.09.2016 in Renens
16.11.2016 in Berlin
22.11.2016 in Aadorf

22.06.2016 in Hannover
30.09.2016 in Lein.-Echt.
09.12.09.2016 in Grafing

12.08.2016 in Lein.-Echt.
18.11.2016 in Berlin
24.11.2016 in Aadorf

Webinar: optiSLang und ANSYS Maxwell

Erst die Parametrisierung des FE-Modells und das effiziente Abtasten des Designraums ermöglichen das Ausschöpfen des vollen Potenzials einer Elektromagnetik-Simulation in Maxwell. Im Webinar wird anhand eines 2D-Motormodells und der Kopplung von Maxwell und optiSLang ein exemplarischer Weg der Analyse, Verständnisvertiefung und Verfolgung von Optimierungszielen aufgezeigt.

In vielen Anwendungsfällen von elektromagnetischen Simulationen geht es neben dem Problemverständnis auch um die Nutzung dieses Wissens zur gezielten Designoptimierung. Verschiedenste Optimierungsziele, z.B. Energieeffizienz, Schwingungsdämpfung oder -ausprägung, Feldgrößen und -topologie, können dabei nicht unabhängig voneinander behandelt werden. Gleichzeitig beeinflussen Produktions- und Einsatzrahmenbedingungen, wie z.B. Toleranzen oder versagensdeterminierende Streuungen, die Performance des Designs.

optiSLang erlaubt eine gezielte und methodische Herangehensweise unter Berücksichtigung der Randbedingungen und der jeweils vorhandenen Rechnerressourcen. Statistikbasierte Aussagen über nichtlineare Systemzusammenhänge erweitern dabei das physikalische Verständnis in der virtuellen Produktentwicklung.

Inhalte

Metamodel of Optimal Prognosis (MOP) für die Rastmomente
Referenzgeometrie (li) / optimierte Geometrie (re)
Optimiertes Drehmomentsignal im Vergleich zur Referenzlösung

1. Übersicht der grafischen Benutzeroberfläche von optiSLang

2. Ablauf einer Analyse anhand einer transienten 2D-Simulation eines kommutierten Elektromotors

  • Repräsentation der Simulation im optiSLang GUI
  • Sensitivitätsstudie – Auswertung von Kenngrößen zu Drehmoment, Energieeffizienz und Rastmomenten
  • Metamodelle als Analysewerkzeug für nichtlineare Zusammenhänge
  • Identifikation von Zielkonflikten („tradeoffs“)
  • Optimierung – Umgang mit Zielkonflikten, Definition einer skalaren Zielfunktion, von der globalen zur lokalen Optimierung 

3. Prozessintegration

  • Alternativen: direkte Kopplung oder per ANSYS Workbench
  • Reellwertige Antwortgrößen und Signale
  • Möglichkeiten der Parallelisierung

    Details

    Referent:
    Dipl.-Phys. Markus Stokmaier

    Termin:
    in Planung
    Bitte melden Sie sich spätestens 1 Tag vor dem Veranstaltungstermin an.

    Sprache:
    Englisch

    Zeit:
    09:00-10:00 Uhr und 16:00-17:00 Uhr

    Gebühr: 
    Die Veranstaltung ist kostenlos!