Schulung: Integration von Maxwell & optiSLang

Diese Schulung macht Sie mit den Möglichkeiten bekannt, die optiSLang bezüglich Prozessintegration, Sensitivitätsanalyse und Optimierung von Maxwell-Modellen bietet.

Jedes Maxwell-Simulationsmodell kann mit Standardfunktionen textdateibasiert an optiSLang angeschlossen werden. Auf der Ausgabeseite ist die Handhabung von skalaren Parametern und Signalen in Maxwell und der Calculatorumgebung von optiSLang ein zentraler Aspekt, denn auf dieser Datenbasis bauen die vielfältigen Visualisierungen im Statistik- und Metamodell-Postprocessing auf. In optiSLang nutzen Sie die Sensitivitätsanalyse und interpretieren die grafischen Ergebnisse, um z.B. den Einfluss der Modellparameter auf die Antwortgrößen zu ermitteln oder die Designkonflikte klarer zu umreißen. Das gewonnene Wissen setzen Sie dann zur effizienten Optimierung des Modells ein. Dieses Vorgehen wird exemplarisch anhand eines 2D-Elektromotor-Modells erläutert.

Inhalte

1. Übersicht über die grafische Benutzeroberfläche von optiSLang

2. Prozessintegration

  • Direkte Integration des Maxwell-Modells über Textdateien
  • Extraktion von Ergebnisgrößen und Signalverarbeitung
  • Integration über ANSYS-Workbench 

3. Anwendung der Sensitivitätsanalyse

  • Definition der Parameterräume und Design of Experiments
  • Statistik-Postprocessing: Visualisierung von Korrelationen (z.B. Drehmoment-Effizienz-Konflikt)
  • Metamodell-Postprocessing: Interpretation der Visualisierungen und Diskussion von physikalischen Ursachen

4. Lösung einer exemplarischen Optimierungsaufgabe

  • Definition von Zielfunktionen und Nebenbedingungen unter Nutzung des Wissens aus der Sensitivitätsstudie
  • Nutzung des Metamodells zur Optimierung
  • Direkte Optimierung des Maxwell-Modells

5. Ausblick: Parallelisierung und Simultanisierung mit Large-Scale DSO

  • GUI-basiertes DSO versus Large-Scale-DSO
  • Grundkonzept der Nutzung von Large-Scale-DSO in optiSLang
  • Funktion mit DoE-Algorithmen sowie iterativen Optimierern
  • Speedup-Verhalten verschiedener Optimierungsalgorithmen im Vergleich

 

Voraussetzung für die Teilnahme sind grundlegende Kenntnisse der Statistik und der Bedienung von optiSLang, wie sie z.B. in der Grundlagenschulung erworben werden.

Details

Referent:
Dipl.-Phys. Markus Stokmaier

Termine:
23.11.2016 in Weimar
Bitte melden Sie sich spätestens 14 Tage vor dem Veranstaltungstermin an.

Zeiten:
09.00 - 17.00 Uhr

Bedingungen:
Mindestens 5 - maximal 12 Personen

Gebühr: 
500,- Euro zzgl. MwSt.

Ermäßigung:
50% für Studenten
30% für Hochschulangehörige/Forschungseinrichtungen/Doktoranden

Für ihren Aufenthalt in Weimar empfehlen wir Ihnen folgende Hotels mit Sonderkonditionen:
zu den Hotelinformationen